Kindertheater

Tourneetheater KnuTh begeisterte gestern mit dem Stück "Das Sams" im Bad Berleburger Bürgerhaus

So spannend kann das Wünschen sein

  • Das Sams (l.) erlebte gestern im Bad Berleburger Bürgerhaus manches spannende Abenteuer. (SZ-Foto: Dr. Volker Gastreich)
  • Auch Herr Taschenbier und Frau Rotkohl sorgten für jede Menge Spaß. (SZ-Foto: Dr. Volker Gastreich)

Bad Berleburg. (vg) Gestern ging es im Bad Berleburger Bürgerhaus ordentlich zur Sache, als das kleine, fidele Wesen Sams die Bühne im Nu eroberte. Auf Einladung der Kulturgemeinde Bad Berleburg und in enger Kooperation mit dem Knax-Club hatte das Tourneetheater "KnuTh - Kilgers nutzloses unsinniges Theater" sein junges Publikum mit einfühlsamem Schauspiel gleich für sich gewonnen.

"Ich habe das Ensemble das vergangene Mal erst in Erndtebrück gesehen und war von der besonderen Mischung von echten Schauspielern und Stabpuppen aus Holz sehr begeistert", sagte Bettina Born von der Kulturgemeinde im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Die Geschichte um das kleine Sams trug ihr Übriges dazu bei, die Mädchen und Jungen und ihre Eltern im Saal zu fesseln.

Vom gemütlichen Wohnzimmer des Herrn Taschenbier aus konnte die turbulente "Wunsch"-Reise vom kleinen Sams daraufhin beginnen. Dabei traten unter anderem auch ein frecher Papagei, namens Herr "Kules", ein zotteliger Hund mit dem Namen "Paulchen", ein Herr Mon, eine leuchtende und blinkende Wunschmaschine oder auch die sagenhaften, "blauen Wunschpunkte" zum Einsatz, die das Sams für gewöhnlich im Gesicht trägt.

Kaum war ein Wunsch ausgesprochen, wechselten Orte und Begebenheiten, dass es nur so eine Art hatte. Und so führte die Reise alle Beteiligten unter anderem hinauf auf einen gruseligen Speicher, zurück ins Wohnzimmer, hin zu einer traumhaften Insel mit Palmen, Strand und lustigen Affen. Das Sams und Herr Taschenbier stürzten sich unverzagt von einem Abenteuer in das nächste, und dass sich dabei natürlich auch jede Menge Spaß und Überrschungen miteinander abwechselten, das verstand sich fast von selbst.

Für das Spiel zeichneten Franka und Andreas Klinger verantwortlich. Regie führte Vera Hupfauer. Die Figuren stammten von Andreas Klinger, die Kostüme von Marion Baudisch, Andreas Klinger und Vera Kniss.

Von Dr. Volker Gastreich

Siegener Zeitung

Siegener Zeitung vom 24.04.2013
Bildquelle: SZ-Fotos (2) von Dr. Volker Gastreich (vg)


  Stadt Bad Berleburg
  Kreis Siegen-Wittgenstein
  Kulturgemeinde Bad Berleburg auf Facebook